Lesenacht 2013

Unter dem Motto „ die lange Lesenacht“ veranstaltete der Förderverein der Grund- und Hauptschule Hessigheim e. V., am Freitag, 25.10.2013 erneut eine Lesenacht. Das Angebot wurde von ca. 70 Schülern der Schule angenommen. Die Kinder kamen um 18.00 Uhr mit ihren ISO-Matten, Luftmatratzen, Schlafsäcken und Taschen in der Gemeindehalle an. Diese wurde zu einem riesigen Schlafsaal eingerichtet. Gemütlich wurden die Schlafplätze aneinandergereiht. Nachdem die Schüler dann offiziell durch Angelina Schmiech begrüßt und kurz die Regeln besprochen wurden, durften sie sich auch schon aus riesigen Bücherkisten ein Buch aussuchen oder auch ein selbst mitgebrachtes auspacken. Es wurde in kleinen Gruppen von unseren Betreuern oder von den älteren Schülern vorgelesen oder die Kinder lasen selbst, gemütlich in ihre Schlafsäcke eingekuschelt. In der Zwischenzeit wurde durch unser Küchenteam das Abendessen vorbereitet. Es gab Saiten mit Brötchen und die Kinder ließen es sich schmecken. Nach dem Abendessen verkündete Angelina Schmiech eine Überraschung und stellte die Autorin Pia Guttenson vor, die bereits mehrere Bücher, unter anderem auch Kinderbücher geschrieben hat. Diese begann nun, Geschichten aus ihren Büchern vorzulesen. Da war zum Beispiel Rosi Rot aus der Gummibärchentüte Fantasia, die einmal etwas Neues entdecken und nicht nur in der Tüte sein wollte. Anschließend erzählte sie aus der durch sie im Sommer durchgeführte Schreibwerkstatt, bei der Kinder von ihr lernen konnten, wie man tolle Geschichten schreibt. Als sie dann eine Geschichte vorlas, die von einem Drittklässler dort geschriebenen wurde, staunten die Kinder nicht schlecht. Sie waren begeistert, was man doch als Schüler der 3. Klasse bereits schon alles schreiben kann. Nach der Autorenlesung starteten die eingeteilten Gruppen zur bereits traditionellen Nachtwanderung durch die Weinberge. Mit Taschenlampen marschierten sie los und durchliefen die Weinbergwege Hessigheims. Nachdem dann alle wieder zurück waren, etwas Ruhe eingekehrt und die „Katzenwäsche“ mit Zähneputzen und Umziehen erfolgt war, versammelten sich die Kinder in Gruppen oder zogen sich an ihre Schlafplätze zurück. Dann wurde bis zum Einschlafen: Gelesen, gelesen, gelesen…….

Am nächsten Morgen, nachdem alle nacheinander erwacht waren, gab es Frühstück. Die Ersten warteten schon ungeduldig und hungrig in der Schlange, bis der „Startschuss“ fiel. Endlich gab es frische Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade, Honig, Nutella, Müsli, Gemüse, Obst und Kaba oder Orangensaft. Also für jeden Geschmack etwas dabei. Anschließend packten die Kinder ihre Sachen zusammen und wurden dann auch schon wieder abgeholt. Eine „lange Lesenacht“ war wieder einmal zu Ende. Alle waren eifrig und mit Spaß mit dabei und freuen sich schon auf das nächste Jahr. Ein herzliches Dankeschön an die Firma „Bücherlurch“ für die Zur-Verfügung-Stellung der Bücherkisten. Außerdem bedanken wir uns bei unseren „Lesern“, die in dieser Nacht auf Ihr Bett verzichteten und in der Gemeindehalle auf dem Boden schliefen (oder auch nicht) und bei allen Helfern fürs Zubereiten des Abendessens und des Frühstückes.

1064283 Besuche1064283 Besuche1064283 Besuche1064283 Besuche1064283 Besuche1064283 Besuche
Aktuelles

NEU:
Stundenpläne

Die Stundenpläne für das Schuljahr 2018/2019 sind da.

<lin...

[mehr]

Materiallisten 18/19

finden Sie

[mehr]

Elternbriefe

Den aktuellen Elternbrief finden Sie

[mehr]
Powered by: