Aktionstag Menschen mit Behinderung am 12.4.2013

Sport und Freizeit einmal anders erlebenAm Freitag, den 12. April 2013 gab es an der Grund- und Werkrealschule Hessigheim einen Aktionstag der besonderen Art. Das Thema war „Menschen mit Behinderung“. Fachlich geleitet wurde diese Aktion von Frau Frank, die Fachlehrerin für Körperbehinderte und Juniorinnentrainerin im U25-Damenrollstuhlbasketball ist. In ihrer Funktion als Fachlehrerin unterstützt Frau Frank die körperbehinderten Kinder der August-Hermann-Werner-Schule Markgröningen, die seit Anfang dieses Schuljahres inklusiv in Hessigheim unterrichtet werden.

Alle Schüler konnten sich im Rollstuhl- und im Blindensport erproben und so eigene Erfahrungen mit einer solchen Einschränkung erfahren. Das Rollstuhltraining fand in der Turnhalle statt. Hier bekamen alle Kinder einen Rolli und konnten erste Fahrversuche starten. Schließlich erhielten alle eine Trainingseinheit im Rollstuhlsport. Geleitet wurde diese vom Besigheimer Christian Gumpert, der selbst aktiv in der SGK Rolling Chocolate Heidelberg, sowie der Spielgemeinschaft Heilbronn /Ludwigsburg ist. Spannend war diese Stunde auch für eine Schülerin aus der Klasse 1a, die selbst Rollstuhlfahrerin ist und so erleben konnte, dass sie beim Rolliparcour die schnellste und geschickteste Schülerin ihrer Klasse war. Während dessen erlebten ihre Mitschüler, wie schwer es doch ist, sich auf diese Art zu bewegen. Alle hatten viel Spaß miteinander.

Im Musiksaal hatten alle die Möglichkeit zu erfahren wie eine Sportstunde ist, wenn man nicht sehen kann. Alle Schüler bekamen eine dunkle Brille, die das Sehen fast unmöglich machte. So lernten sie es, sich überwiegend mit Hilfe von Geräuschen im Raum zu orientieren. Besonders viel Freude hatten die Schüler daran, mit einem klingelnden Ball zu versuchen in das gegnerische Tor zu treffen, ohne das Tor sehen zu können.

Eine besondere Attraktion war das Dunkelcafé.  Auch hier war es nahezu unmöglich etwas zu sehen. Durch Tasten und genaues Hören mussten die Kinder einen Sitzplatz finden und sich dann fühlend an Essen und Trinken heran wagen. Liebevoll haben die Mütter des Fördervereins der Schule Obst geschnitten, Früchtequark hergestellt und vor allem immer wieder schnell und umsichtig dafür gesorgt, dass jede Klasse dieses spannende Erlebnis genießen konnte.

Abgerundet wurde der Aktionstag durch interessante Filme über die Paralympischen Spiele 2008 in Peking und Sportunterricht an der Blindenschule (Torball).

Ein besonderes Dankeschön gilt wieder unseren Eltern vom Förderverein für die fleißige Arbeit im Dunkelcafé, Herrn Gumpert dafür, dass er die Kinder so begeistern konnte und dem Unfallopfer Hilfswerk Heilbronn, hier vor allem Herrn Andreas Fenske, der uns die Rollstühle zur Verfügung gestellt und deren Transport ermöglicht hat. Natürlich gilt unser Dank auch all den Schülerinnen und Schülern, die so fleißig an der Vorbereitung des Tages mitgewirkt haben. Ohne die große Hilfe dieser Menschen wäre ein so erlebnisreicher Tag nicht möglich gewesen.

(mb)

920485 Besuche920485 Besuche920485 Besuche920485 Besuche920485 Besuche920485 Besuche
Aktuelles

Elternbriefe

Den aktuellen Elternbrief finden Sie

[mehr]

Schulwegtraining

Liebe Eltern, unter folgendem Link

 

[mehr]

Stundenpläne

Die Stundenpläne für das Schuljahr 2017/2018 sind da.

 

[mehr]
Powered by: